Wikipedia: Edit-a-thon

Was für ein cooles Projekt, das vom VÖKK (Verband Österreichischer Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker) ins Leben gerufen worden ist. Vom 9. bis 20. September findet ein sogenannter „Edit-a-thon“ in Kooperation mit Wikimedia, der Trägerorganisation von Wikipedia statt.

Dabei geht es darum, Artikel von Kunsthistorikerinnen aus dem deutschsprachigen Raum, die bisher nicht oder nur unzureichend auf Wikipedia vorkommen, sichtbarer zu machen, indem der Artikel überhaupt erst angelegt bzw. erweitert wird. Da nicht jeder von uns Wiki-Checkerin ist, gibt es eingangs einen ganztägigen Zoom-Workshop mit Raimund Liebert und Holger Plickert zu den Themen Basics zu Wikipedia, Technik, wie man einen Artikel schreibt etc.

Wer mehr über dieses Projekt erfahren will, geht am besten auf die Projektseite in der Wikipedia. 

Ich werde in den nächsten Tagen nochmal ein Update von diesem Artikel machen, um noch mehr Einblicke zu geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.